Céline Bouvier


Direkt zum Seiteninhalt

Shows

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

"Die Super Duper Tupper Show"
Solo
Premiere: Februar 2016
Dauer: ca. 120 Minuten reine Spielzeit
Anzahl Kostüme: 12
Anzahl Lieder: 10
Texte: Markus Beisel

Inhalt: Das Miststück ist wieder da- Céline Bouvier zeigt ihre Büchsen.
In ihrer neuen Soloshow packt die Diva mit dem Schandmaul nicht nur Comedy, Live-Gesang und jede Menge schillernde Kostüme aus, sondern auch ihren Tupperschrank. So manches Kleinod der Plastikindustrie wird zweckentfremdet, bahnbrechende Neuheiten des Drückerkolonnen-Sortiments werden vorgestellt und nie veröffentlichte Absurditäten aus den geheimen Tupper-Laboratorien werden schamlos enthüllt. - Die deutschlandweit gefeierte Show ist zurück!




Alle Termine hier


____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

"Raus aus den Federn!"
Duo
Premiere: Oktober 2014
Dauer: ca. 120 Minuten reine Spielzeit
Anzahl Kostüme: 36
Anzahl Lieder: 20
Texte: Markus Beisel

Inhalt: Die zwei Diven - Céline Bouvier und Dominic Dupont - feiern nach fast 10 Jahren ihre Wiedervereinigung. Aus dem Dornröschenschlaf erwacht, heißt es für das einst so berüchtigte Travestieduo: Raus aus den Federn! Neue Charaktere, neue Frechheiten, eine fetzige Show und eine Kostümschlacht der Superlative sind das Rezept für DAS Comeback des Jahres.




Alle Termine hier


____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

"Miststück Reloaded"
Soloprogramm
Premiere: Mai 2013
Dauer: ca. 120 Minuten reine Spielzeit
Anzahl Kostüme: 8
Anzahl Lieder: 10
Texte: Markus Beisel
Inhalt: Céline Bouvier ist Mannheim´s Miststück Nummer Eins. So titelt die Presse seit Jahren, so kennt man ihr Image in der Theaterszene und selbst ihre Mutter sieht das inzwischen so.Jetzt streift die schrille Diva mit dem Schandmaul auf einem Beutezug durch ihre letzten Showprogramme. Dabei zerrt sie ins Scheinwerferlicht, was zurecht vollkommen vergessen war und präsentiert ein Bühnenspektakel, dass man nicht BestOf nennen kann. Sagen wir es so: das Böseste vom Miststück


Alle Termine hier


____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

"Céline Bouvier´s Wechseljahre"
Soloprogramm
Premiere: März 2012
Dauer: ca. 120 Minuten reine Spielzeit
Anzahl Kostüme: 8
Anzahl Lieder: 10
Musik: Markus Beisel
Texte: Markus Beisel
Inhalt: Travestie ist die Kunst der Verwandlung. Was aber, wenn die Schminke nicht mehr ausreicht, um das Furchen ziehende Faltenrelief auszuspachteln? Wenn das Klimakterium alles Rouge von den Wangen schwemmt? Wenn Hitzewallungen die Kunsthaarperücken zum Schmelzen bringen?
In ihrem neuen Showspektakel besingt, betanzt und beschwitzt Céline Bouvier ihre hormonellen Schwankungen. Als Gaststars begrüßt sie nicht nur die Menopause, sondern auch ihre übellaunige Tourmanagerin Shania Janine Kowalski und ihre grenzdebile Oma Inge, die für diesen Abend extra aus dem Altenheim ausbricht.
Special: Erstmalig bedient sich die Bouvier ausschließlich ihrer Eigenkompositionen. Von Calypso bis Tango, von Dance bis Chanson und von Trällern bis Keuchen- für jeden Musikgeschmack ist etwas dabei!
Ab März ist die CD im Handel, bei den Shows und dann auch hier im Shop erhältlich.


Alle Termine hier

Die CD gibt´s hier

Programmheft als .Pdf

Trailer hier

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

"Céline Bouvier- Weiberabend"
Soloprogramm
Premiere: November 2010
Dauer: ca. 120 Minuten reine Spielzeit
Anzahl Kostüme: 8
Anzahl Lieder: 10
Inhalt: Was Céline Bouvier da auf der Bühne macht, ist nicht nur Travestie. Das ist Stand-up Comedy, Live-Konzert und Ausstattungsrevue gebündelt zu zwei Stunden geballtem Blitzkrieg gegen die Lachfalten.
Jetzt schlägt sie mit ihrem neuen Showprogramm "Weiberabend" zu und lädt kurzerhand zu einem Tupperabend der extravaganten Art. Während sie versucht die Vorzüge der Plastikindustrie an die Frau zu bringen, schweift das Lästermaul nur allzu gerne einmal ab und schlägt eine weitere Kerbe in die Themen, die Frau bewegen.
Wie immer vollkommen overdressed und mit analytischem Blick seziert die schrille Diva weibliche Massenphänomene.

Alle Termine hier

Trailer hier

Programmheft als Pdf.

"Céline Bouvier- das Miststück"
Soloprogramm
Premiere: Februar 2002
Dauer: ca. 180 Minuten reine Spielzeit
Anzahl Kostüme: 10
Anzahl Lieder: 11

Inhalt: Im Rahmen eines Volkshochschulkurses erklärt die Bouvier dem aufmerksamen Auditorium, wie man in sechs einfachen Schritten zum Miststück wird. Mit von der Partie ist das Image gebende Lied "Miststück", sowie die Onanierschule und ein kleiner Exkurs, wie man als gattenmordende Diva seine bessere Hälfte um die Ecke bringt.


"Céline Bouvier- Rosarote Lügen"
Soloprogramm
Premiere : Februar 2004
Dauer: ca. 120 Minuten reine Spielzeit
Anzahl Kostüme: 8
Anzahl Lieder: 8

Inhalt: Alles was schwul ist, wird gleich mit der Farbmischung "Rosarot" verbunden. Céline verwirft in diesem Kabarettprogramm die sogenannten "Schwulenklischees", erschafft gleichzeitig neue und suhlt sich in selbigen, bis dem Publikum klar wird, dass die Grenzen fließend und nicht rosarot sind.


"Klatsch am Klavier"
ein ungewöhnlicher Liederabend mit
Susan Horn, Céline Bouvier und Dolores van Cartier
Premiere : April 2010
Dauer: ca. 90 Minuten reine Spielzeit
Anzahl Lieder: 18

Inhalt: Das Konzept ist simpel: 3 Mannheimer Lokaldiven, plus eines Pianisten, treffen sich zu einem ungewöhnlichen Liederabend am Klavier im Café Klatsch. Die Songs werden zwar vorab ausgewählt, weitere Absprachen bestehen allerdings nicht. Der Zuhörer wird somit jedes Mal aufs Neue Zeuge einer einzigartigen Generalprobe. Noch nie gehörte Versionen altbekannter Hits, experimentelle Akkordfolgen, frei erfunde Chorstimmem, mutige Medleys und das alles ohne Technik. Die drei Grazien verzichten vollkommen absichtlich auf donnernde Disco-Bässe und verlassen sich ohne jedes Monitoring nur auf ihr musikalisches Gehör und Gespür.



"Trans-parent"
Cabaret Deluxe Travestieduo

Premiere : Mai 2003
Dauer : ca. 180 Minuten reine Spielzeit
Anzahl Kostüme: 34
Anzahl Lieder: 20

Inhalt: In einer rasanten Kabarett- Revue zeigen wir die Transparenz des Bühnenlebens auf. Wir zerren längst vergessene Leichen aus den Kellerarchiven großer Hollywoodproduktionen, beweisen die Allüren von Pseudostars und die parodiereifen Verhaltensstörungen einiger Möchtegerndiven. Dabei sind natürlich auch die bis zur Unterlippe verkalkte Oma Hilde, die leicht zurück gebliebene Enkelin Susie, die legendären Putzfrauen Olga und Margoscha und auf dynamischen Spaziergängen durch die Welt der Melancholie treffen wir auf brennende Theater, schwule Dampfer und eine Hausfrau, die früher unter dem Pseudonym Marilyn Monroe aufgetreten ist.


"Spottlight"
Cabaret Deluxe Travestieduo

Premiere: September 2004
Dauer: ca. 180 Minuten reine Spielzeit
Anzahl Kostüme: ca. 30
Anzahl Lieder: 16

Inhalt: Wenn das Bühnenlicht aufleuchtet, stehen nicht nur die Künstler im Rampenlicht. Auch das Publikum in den ersten Reihen ist zumeist perfekt ausgeleuchtet. Selbiges trifft auch meistens der Spott der Fummeltanten. Aber wie reagiert man da so als Gast in der ersten Reihe? Wo kann man den überall an der Front sitzen und was hat das ganze mit einer Kabarett- Revue zu tun? Diesen Fragen stellen sich nicht nur Céline Bouvier und Dominic Dupont, sondern auch die längst der Demenz anheim gefallene Oma Hilde zusammen mit dem lispelnden Vorpupertätsmonster Susie. Margoscha und Olga putzen sich wieder die Fummel vom Leibe, es landen Rosarote Riesenraumschiffe, die ZDF Hitparade erlebt ein unverdientes Comeback und während das Publikum vorne gequält wird, überreicht man hinten schon die Kündigungen für die Mitarbeiter.
Eine Kabarett- Travestie- Revue wie sie nur Cabaret Deluxe verzapfen kann.


"Damals wie Heute"
Cabaret Deluxe Travestieduo
Premiere: Oktober 2005
Dauer: ca. 180 Minuten reine Spielzeit
Anzahl Kostüme: ca. 30
Anzahl Lieder: 16

Inhalt: Sie waren einmal jung und sie waren einmal schön. Leider beides nie zur gleichen Zeit!
Die schrillen Diven von Cabaret Deluxe, Céline Bouvier und Dominic Dupont, ziehen sich warm an, denn nicht nur der Zahn der Zeit, sondern auch das Auge des Publikums hat entschieden, dass es Zeit wird, die schönsten Momente aus drei verrückten Showprogrammen zu einer Best-of Revue zusammen zu fassen. Internetabstimmungen, Zuschauerbefragungen und die vielfachen Wünsche einzelner Gäste, geben nicht nur den Takt, sondern auch gleich die Lieder vor. Das bekannte Travestie- Duo aus der Rhein Neckar Region beugt sich diesem Willen und blättert hysterisch in alten Textbüchern, sucht verzweifelt nach den passenden Kostümen und wälzt in einem Flashback der Erinnerungen das alte Fotoalbum. Sie treten den Beweis an, dass eine Best-of Show nicht nur aufgewärmt und lauwarm serviert sein muss, sondern sich durchaus zu einem kniffligen Spagat zwischen damals und heute entwickeln kann, der erstklassige Unterhaltung mit sich bringt.


"Tunte über Bord"
Cabaret Deluxe Travestieduo
Premiere: Mai 2006
Dauer: ca. 180 Minuten reine Spielzeit
Anzahl Kostüme: ca. 30
Anzahl Lieder: 14

Inhalt: Céline Bouvier und Dominic Dupont brechen zu neuen Ufern auf. Diesmal schwanken die Planken unter den halsbrecherischen Stöckeln nicht nur aufgrund des rasanten Tempos ihrer Travestie- Kabarett Revue. Das Publikum wird Passagier eines etwas anderen Betriebsausfluges und schippert mit den zwei schrillen Diven auf einem schwulen Dampfer über ein Meer voller Verwandlungen, Überraschungen und zynischer Zungenspaltereien. Leichtmatrose Oma Hilde zaubert mit ihrer lispelnden Enkelin Susi ein schräges Animationsprogramm auf dem Zwischendeck und auf der Promenade tauschen die Publikumslieblinge Olga und Margoscha Erfahrungen über russische U- Boote aus.
Blitzschnelle Kostümwechsel, Federorgien und Stutenbeißereien gehören ebenso zum neuen Cabaret Deluxe Showspektakel, wie Live Gesang, Interaktionen mit den Theatergästen und jede Menge Überraschungen!


"Kittchenköniginnen"
Cabaret Deluxe Travestieduo

Premiere: September 2007
Dauer: ca. 180 Minuten reine Spielzeit
Anzahl Kostüme: ca. 20
Anzahl Lieder: 20

Inhalt: Das kommt davon, wenn man für sein scharfes Mundwerk keinen Waffenschein besitzt!
Die zwei Kult- Transen von Cabaret Deluxe landen in der Mannheimer JVA. Während Dominic noch versucht für den Bau einen Sparvertrag auszuhandeln, drapiert Céline Bouvier schon die schwedischen Gardinen. Zwischen atemberaubenden Glitzerfummeln und Live- Gesang, wird so manches düsteres Geheimnis einer gattenmordenden Diva ausgeplaudert, betrügerische Wahrsager werden klammheimlich um die Ecke gebracht und selbstverständlich tauchen auch die deluxschen Promis Olga und Margoscha in Begleitung der senilen Oma Hilde und ihrer nervtötenden Enkelin Susi wieder auf.
Das neue Showspektakel von Cabaret Deluxe ist so scharfkantig, dass es hinter Gittern muss.


"Diven Delirium"
Cabaret Deluxe Travestieduo

Premiere: September 2008
Dauer: ca. 120 Minuten reine Spielzeit
Anzahl Kostüme: ca. 35
Anzahl Lieder: 16

Inhalt: Komatöse Zustände bei den Zicken von Cabaret Deluxe. Die eine beharrt darauf unter unidentifizierbaren Tropenkrankheiten zu leiden, während die andere die Show an sich reißt und den Karren so richtig in den Dreck fährt.
Ein fiebriges Diven Delirium, das mit hektisch gehustetem Live-Gesang, verrenkt verzwickten Kostümwechsel und hypochondrischem Humor nur vom Arzt verschrieben werden darf.

Halten Sie die Praxisgebühr bereit!




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü